SPRACHENTWICKLUNGSSTÖRUNGEN

Unter Sprechentwicklungsverzögerungen (SEV) versteht man zeitliche und/oder strukturelle Abweichungen von der normalen Sprachentwicklung.

    Erscheinungsformen:

  •     Störungen beim Erwerb der Laute (Phonologie)
  •     Störungen beim Aufbau des Wortschatzes (Lexikon/Semantik)
  •     Störung der Grammatik (Dysgrammatismus: Morphologie/Syntax)
  •     Pragmatische Störungen

Ursachen
Ein Großteil kindlicher Sprachstörungen sind unklarer Genese, d.h. Es liegt kein organischer
Befund vor. Zu den bekannten Risikofaktoren zählen u.a.: Allgemeine  
Entwicklungsstörungen, Hörstörungen, familiäre Sprachschwäche mit Krankheitswert,
genetisch bedingte Krankheiten/Syndrome  (z.B. Down-Syndrom),
Schädel-Hirn-Traumata, Hirntumore, Hirnoperationen, geistige oder körperliche Behinderungen.